Aktivitäten der WPA

  • Regelmäßige Zählungen der Volierenbestände der Hühnervögel weltweit.
  • Blutauffrischung der Volierenbestände verschiedener Arten.
  • Feldforschung in den Ursprungsländern bei Fasanenarten.
  • Einberufung wissenschaftlicher Symposien zum Artenschutz der Hühnervögel mit der Veröffentlichung von Ergebnissen.
  • Ausbildung asiatischer Fachkräfte mit dem Ziel, in den Ursprungsländern Reservebestände bedrohter Arten einzurichten bei gleichzeitiger Förderung von Volieren-Zuchtprogrammen.
  • Aufbau reiner, gesunder Zuchtbestände als Gen-Reserven.
  • Unterstützung der Wiedereinbürgerungsprogramme von Haselhühnern im Harz.
  • Wiedereinbürgerung der Europäischen Wachtel in Bayern
  • Wiedereinbürgerung des Wallichfasanes in Pakistan mit Hilfe von Bruteiern aus europäischen Zuchtanlagen.
  • Schaffung von Fasanenreservaten und Nationalparks in Nepal und Indien.
  • Enge Zusammenarbeit mit Naturschutzorganisationen wie dem ICBP (BirdLife International), IUCN (The World Conservation Union) und dem WWF (World Wide Fund for Nature).
  • Öffentlichkeitsarbeit durch Dia-Schauen, Filme, Informationsstände auf Ausstellungen.
  • WPA-Regionaltreffen oder Symposien.
  • Jede dieser erbrachten Leistungen wurde ausschließlich durch die WPA-Mitgliedsbeiträge finanziert, die allerdings nicht alle dringend erforderlichen Maßnahmen zur Erhaltung der Hühnervögel abdecken.
  • Aus diesem Grund ist die WPA auf Mitglieder und Spenden angewiesen. Nur dann kann er ihr gelingen, auch nachfolgenden Generationen diese bedrohten Hühnervögel zu erhalten.
  • Die WPA ist als eine besonders förderungswürdige Vereinigung anerkannt. Das bedeutet für Sie, jede, auch noch so kleine Spende kann steuerlich abgesetzt werden. Eine entsprechende Bescheinigung hierfür erhalten Sie von uns.